Bunkerführung II

14,00 €

* inkl. MwSt.* zzgl. Versandkosten

Os Oche

Eine Zeitzeugenreise in den Herbst 1944

Veranstalter: Os Oche
(Bitte Reiter "Wichtiger Hinweis" beachten)

Versand der Gutscheine kostenlos!

Als Oberst Gerhard Wilck, der Kommandeur der Kampfgruppe Aachen, am 21 Oktober 1944 um 12.00 Uhr mittags die Kapitulation seiner Truppen unterzeichnete, war das von Soldaten gehaltene Gebiet rund um den Quellenhof nur noch wenige hundert Quadratmeter groß. Ungefähr eine Woche hatte die Kampfgruppe die bereits eingeschlossene Stadt verteidigt.

Der Rest der Stadt war von Soldaten der 1. US-Division in dieser Zeit unter Einsatz von Panzern Stück für Stück erobert worden. Große Teile der alten Kaiserstadt hatte der Häuserkampf zerstört. Wer waren die Militärischen Entscheider auf der Deutschen, aber auch auf der US-Amerikanischen Seite, die über das Schicksal der ersten deutschen Großstadt entschieden die von US Streitkräften angegriffen wurde?

Was trieb Sie an? Was führte zu ihren Entscheidungen? War General Graf Schwerin der Retter Aachens? Oberst Wilck ein Kriegsheld oder Kriegsverbrecher?

Vor allem aber die Frage, Wie erlebte, wie  überlebte die Zivilbevölkerung Aachens in diesem Höllischen Inferno?

Wie fassten die Menschen nach dem 21 Oktober 1944 wieder Mut,  wie konnten sie in einem völlig zerstörten Aachen überhaupt überleben? Und wo?